top of page
caro-0176-1.jpg

YOGA

MOVE - BREATHE - CONNECT

Begonnen hat meine Yoga-Reise beim Vinyasa Yoga, einer fließenden, dynamischen und teilweise kraftvollen Yogarichtung. Heute liegt mein Schwerpunkt neben Vinyasa Yoga mehr auf Yin Yoga, einer ruhigen, simplen Yogarichtung, die ideal dafür geeignet ist, den Körper auf gesunde Art zu beanspruchen, den Energiefluss anzuregen und das Nervensystem zu regulieren.

In allen Yogarichtungen konzentriere ich mich vor allem darauf, meine SchülerInnen einzuladen, vom Kopf in den Körper zu kommen, den Atem und den Körper sprechen zu lassen und dessen Sprache besser verstehen zu lernen. Ich bin fasziniert vom Embodiment und der Mind-Body-Connection, was sich auch in meinen Klassen widerspiegelt.

E-RYT200.png
YACEP.png

OFFENE KLASSEN

​​DIENSTAGS

8 - 8.30h | BREATHWORK & MEDITATION (online)

MITTWOCHS

20 - 21.15h | YIN YOGA (online)

DONNERSTAGS

8 - 9h | GOOD MORNING FLOW (online)

Die Kurse finden online über DAMN GOOD YOGA Hamburg statt. Anmeldung und Preise findest du auf der Website des Studios.

caro-0368-1_edited.jpg

KLASSEN ON-DEMAND

Auf der Online-Platform The Deep Connection von und mit Annika Isterling findest du On-Demand Videos mit mir: Yin Yoga, Embodiment Flows und Lifestyle Talks.

Mit dem Code CARO sparst du 10% auf die Jahresmitgliedschaft!

DSC_6887-2.jpg

PRIVATSTUNDEN

Yoga- und Embodiment-Privatstunden sind online via Zoom möglich oder können vor Ort in Hamburg stattfinden, wenn ich in der Stadt bin.

Preise auf Anfrage.

Melde dich gerne bei mir wenn du Interesse hast!

caro-0104-1_edited.jpg

MOVE - BREATHE - CONNECT

„Caro schafft es immer wieder mich komplett in ihre Yogaklassen eintauchen zu lassen, so dass ich für diesen Moment ganz bei mir und meinem Körper sein kann. Jede Yogastunde ist wie eine kleine geführte Reise: da ist die Vorfreude auf das, was kommt, die Einstimmung, ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch die Stunde zieht. Auf dem Weg erlebe ich einige Abenteuer und Herausforderungen, die mich manchmal an meine körperlichen Grenzen bringen oder ganz tief in mir etwas bewegen. Am Ende finde ich mich immer in Shavasana, als wäre ich wieder glücklich Zuhause angekommen und wieder ganz bei mir.“

- Anna

what you say

bottom of page